..warum finds-besser-raus.de kein Facebook nützt um Werbung zu machen und “like buttons” zu kassieren!

Ganz klar, es ist schön seine Bilder Freunden zu zeigen und mit früheren Klassenkameraden in Kontakt zu bleiben. Nur ist es dazu wirklich nötig neben dem eigenen Leben ein zweites im Internet aufzubauen?

Vielleicht habe ich auch nur einen kleinen “Schuss”, weil ich einmal im sozialen Netzwerk mit einer für mich wunderschönen Frau geflirtet habe. Und als ich diese dann live traf, war ich ein bisschen erschrocken..

Zudem finde ich es nicht klasse Teil eines solchen Systems zu sein. Eines in dem versucht wird möglichst viel Geld zu verdienen und eines das sich am Rande des Datenschutzes bewegt.

-Und natürlich gönne ich Marc Zuckerberg seine tolle Idee und das viele Geld! Mir gefällt nur die Art und Weise wie er es verdient nicht so.

Was Hans-Peter Zimmermann hingegen schreibt finde ich überzeugend, deshalb habe ich hier dieses Zitat aus seinem Power-Letter gepostet:

Warum ich Facebook den Rücken zukehre? Weil ich es das Unwassermännischste finde, was es gibt. Wo sind wir denn gelandet, wenn wir nur noch Dinge tun, die möglichst viele “Gefällt mir”-Klicks bringen? Ist unsere Selbstsicherheit so weit gesunken, dass wir uns ständig von anderen beurteilen lassen müssen, und erst noch von solchen, die wir zum grössten Teil gar nicht kennen? Wäre ein iPhone oder ein iPad jemals entstanden, wenn die Apple-Bosse bei Facebook nachgefragt hätten, ob den Leuten diese Idee gefällt? Für mich sind Facebook, Twitter und Google Plus ein letzter Versuch von ein paar Vertretern des alten Zeitalters, den Herdentrieb weiter zu pflegen. Aber der hat im Wassermann-Zeitalter nun gar nichts mehr verloren. 

Keine Sorge, ich will niemandem Facebook ausreden. Ich fordere lediglich dazu auf, zu hinterfragen, ob Facebooken, Twittern und Googleplussen Spass macht? Wenn ja, weitermachen! Wenn nein, aufhören!

Nein, ist meine Antwort. Ich möchte meine Zeit lieber euch Lesern schenken. Denen, die sich für die tollen Tipps vom  erlebnisblog.com und der Seite finds-besser-raus.de interessieren!

Diesen lustigen und sehenswerten Poetry-Slam hab ich dazu gefunden..

Ein Poetry-Slam ist ein Wettkampf, in dem jeder 3 Minuten Zeit bekommt, um seinen selbst verfassten Text vorzutragen. Oft handeln diese dabei von Konflikten in der Gesellschaft oder in der Politik.

Hier ist das lustige Kurzvideo vom etwas ”durchgeknallten” Profi Andy Strauss bei einem seiner Battles:
Datenschutz und Privatsphäre im Internet bei Youtube.

..Das war ein Artikel aus meinem Letter für Nachhaltigkeit und Reisen” Nummer 1.

Share Button

Mehr spannende Texte für dich: