1.: Ich verstehe jetzt alle Ungarn, die keinen Sixpack haben..

Kürtöskalacs eine leckere Hefeteigrolle, die über heißen Kohlen karamellisiert.

Denn in Ungarn gibt’s Kürtöschgalatsch (geschrieben: Kürtöskalacs). Das sind über Kohlen karamellisierte Hefeteig-Zylinder mit Schokostreusel oder Zimt-Topping. Sie gehören auf die Liste der Nationalgerichte und schmecken genau so wie sie aussehen!

Und 2.: Wenn ein Land auf dem Papier eine Demokratie ist, dann heißt es noch lange nicht, dass deren Bewohner demokratisch denken! Besonders nicht wenn sie unter Kommunisten und Nazis aufgewachsen sind.. “Im besten Fall dauert eine Veränderung des Volksdenkens nur zwei Generationen”, erzählten uns die Stadtführerin.

Verrückt, oder? Wie kommt das eigentlich?

Leben wir denn alle so in Mami’s Welt, dass wir ganz vergessen uns eine eigene Meinung zu bilden? Oder ist es einfach nur bequemer, das Hirn nicht zu nutzen und so wenig wie möglich zu hinterfragen?

Mein neues Rezept heißt somit: Die Mami lieb haben. Sich eine eigene Meinung bilden und genau diese ständig überdenken..

+ viel Reisen, denn die Welt anschauen ist eine der tollsten Weiterbildungsmöglichkeiten für’s
eigene Leben!

Denn: Je mehr ich Ja und Amen zu dem sage, was Mami mir erzählt hat, desto weniger verstehe ich die Leute, die eine andere Mami haben :)

 

Share Button

Mehr spannende Texte für dich: